Sommerbrunch - Bittersüßes Abenteuer (Brunch-Reihe 3)

Sommerbrunch - Bittersüßes Abenteuer (Brunch-Reihe 3) - Francisca Dwaine Ein schönes Wiedersehen mit den Jungs aus den ersten beiden Brunch-Geschichten. Dazu als neues Gesicht Joe – spanischer Frohnatur, charmant, romantisch mit ansteckendem Optimismus. Alles wunderbar. Leider muss sich Joe in Patrick verlieben, und mit dem tat ich mich äußerst schwer. Patrick und musste sich seit er 16 war ohne Unterstützung seiner Familie alleine durchschlagen und hat in seinem jungen Leben so einiges erlebt. Er ist es gewohnt auf sich alleine gestellt zu sein und fasst nur sehr langsam Vertrauen zu anderen Leuten. Soweit kann ich ihm ja noch folgen, aber für jemanden, der stark und selbständig genug ist in seiner Situation zu überleben, legt er in mancher Hinsicht ein ziemlich kindisches Verhalten an den Tag. Und was Behiehungen betrifft? Klar, die ganz tollen Vorbilder hat er vielleicht nicht gehabt, aber so naiv kann er einfach nicht sein. Da geht es teilweise um den gesunden Menschenverstand und um Respekt.
Hör mal Joe, es tut mir wirklich leid! Ich hätte nie gedacht, dass dich das so verletzen würde.“
Ach, wirklich? Das hat jeder gewusst, der Joe nur fünf Minuten kennt! Aber Patrick? Völlig ahnungslos – und das nehme ich ihm einfach nicht ab.
Sein Verhalten hätte fast einen Stern gekostet, aber Joe und deren Freunde haben es am Ende doch gerettet.